Headerbild Stadtbibliothek

RSS-Feed_Icon
RSS-Feed

Pressemitteilungen



Europäischer Kirchenbau im Mittelalter – „en miniature“

Ausstellungsführung und Filmvorführung in der Stadtteilbibliothek Horst
27.05.2019

GE. Die Stadtteilbibliothek Gelsenkirchen-Horst stellt seit Mitte April 14 Modelle von fiktiven
Kirchen und Kathedralen im romanischen und
gotischen Baustil aus, die der Gelsenkirchener Rolf Schäfer aus Verpackungsresten und anderen alltäglichen Materialien im äußerst filigranen
Format von ca. 1:300 gebaut hat. Bodenlos und mit Spiegeln versehen geben die Modelle, die
zusammen mit Büchern über mittelalterlichen
Kirchenbau präsentiert werden, auch den Blick in ihre Innenräume mit Gewölbebögen, Pfeilern und bemalten Glasfenstern frei.

Am Mittwoch, 29. Mai, ab 18 Uhr ist Rolf Schäfer für eine Führung in der Stadtteilbibliothek Horst zu Gast und gibt allen Interessierten einen detaillierten Einblick in seine Arbeitsweise und den kreativen Prozess, der hinter seinen Modellen steckt.

Im Anschluss an diese besondere Ausstellungsführung wird ein Dokumentarfilm mit Spielszenen über den Bau des Straßburger Münsters, eine der bedeutendsten Kathedralen des Mittelalters mit dem jahrhundertelang höchsten Kirchturm der Christenheit, gezeigt.

Der Eintritt zu der Veranstaltung in der Stadtteilbibliothek Horst, Turfstraße 21 (Navigationsadresse: An der Rennbahn 5), 45899 Gelsenkirchen ist frei. Weitere Informationen sind unter 0209 169 6126 erhältlich.


Zeichnen leicht gemacht


10.10.2017

Workshop für Erwachsene
GE. Nicht nur Kinder und Jugendliche haben Spaß am Malen und Zeichnen, auch immer mehr Erwachsene entdecken dieses kreative Hobby für sich. Wer Zeichnen lernen oder mit Profi-Tipps seine Zeichenkünste verbessern möchte, ist herzlich zu einem Workshop mit dem Künstler Olaf Neumann (alias Dogtari) eingeladen am Samstag, 14. Oktober, von 11 bis 13 Uhr, in der Stadtteilbibliothek Buer.

Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro, ermäßigt mit gültigem Bibliotheksausweis 4 Euro. Da nur noch wenige Plätze zur Verfügung stehen, wird eine kurzfristige Anmeldung in der Stadtteilbibliothek Buer im Linden-Karree, Hochstraße 40-44, 45894 Gelsenkirchen, Telefon 0209 169 4378, empfohlen.


Kulinarischer Streifzug durch die russische Literatur

Autorin Tatjana Kuschtewskaja in der Stadtbibliothek
29.01.2016

Die Stadtteilbibliothek Horst begrüßt am Donnerstag, 11. Februar 2016, die Autorin, Journalistin und Musikpädagogin Tatjana Kuschtewskaja. Sie begibt sich auf einen kulinarischen Streifzug durch die russische Literatur. Bei Alexander Puschkin steht sie am Herd, schaut in die Töpfe von Maksim Gorkij und nimmt Platz am Tisch von Vladimir Nabokov.

Die russische Schriftstellerin, die seit 1991 in Essen lebt, präsentiert Speisen, an denen die russischen Genies Gefallen fanden und deren Rezepte sie in alten Kochbüchern aufspürte. Garniert wird der Schlemmer-Abend mit der Verkostung kleiner russischer Spezialitäten (im Eintrittspreis von 7,50 Euro, ermäßigt 5 Euro, inbegriffen).

Die Lesung „Zu Tisch bei Genies“ findet statt am:

Donnerstag, 11. Februar, 19 bis 20.30 Uhr
in der Stadtteilbibliothek Horst,
Turfstraße 21 (Vorburg), 45899 Gelsenkirchen.

(Navigationsadresse: An der Rennbahn 5) Kartenvorverkauf in der Stadtteilbibliothek, weitere Information unter 169-6221


Frühförderung

Kunstschule bietet Kurs an
19.01.2016

Ein kreatives Frühförderprogramm der Kunstschule für alle Vorschul- und Kindergartenkinder zwischen 3 und 6 Jahren mit einem bunten Mal – und Bastelangebot findet wieder statt am

Samstag, 23. Januar 2016, 10.30 bis 12.30 Uhr
in der Kinderbibliothek im Bildungszentrum 45879 Gelsenkirchen, Ebertstraße 19.

Verbindliche Anmeldungen sind noch bis Donnerstag, 21.1.2016 zu den bekannten Öffnungszeiten im Sekretariat der Kunstschule möglich.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 10 Euro. Essen und Getränke sind selber mitzubringen, denn kleine Pausen werden zwischendurch gemacht.

Anmeldungen ab sofort:
Kunstschule Gelsenkirchen (Sekretariat)
Neustraße 7
45891 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 6138772
Mail: info@kunstschule-gelsenkirchen.de


Handarbeitsrunden in den Stadtteilbibliotheken

Besondere Angebote in Erle und Horst
19.01.2016

Sie handarbeiten gerne? Ihnen fehlen Tipps und die passende Atmosphäre? Dann können Sie mit Gleichgesinnten in gemütlicher Runde Handarbeiten, Quatschen, Kaffeetrinken oder auch in passenden Büchern Rat, Anleitungen und Ideen finden.

Zwei Stadtteilbibliotheken bieten jetzt gesellige Handarbeitsrunden an, die sich ab Mittwoch, 20. Januar, in Erle, Cranger Straße 323, unter dem Titel „WollLust“ und ab Donnerstag, 21. Januar, als „Strickliesel & Co.“ in Horst, Turfstraße 21, jeweils jede erste und dritte Woche im Monat treffen.

Weitere Informationen sind erhältlich unter 72181 (Erle) und 169 6126 (Horst). Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.


MedienLieferService der Stadtbibliothek

Kostenloser Lieferdienst für mobilitätseingeschränkte Menschen
19.01.2016

Romane, Sachbücher, Hörbücher und Musik-CDs direkt nach Hause? Das ist mit dem kostenlosen MedienLieferService der Stadtbibliothek möglich! Wer aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung sein Zuhause nur mit Mühe verlassen kann, hat die Möglichkeit, sich mittels sogenannter Medienboten mit Literatur und Informationen versorgen zu lassen.

Nach einer telefonischen Kontaktaufnahme wird in einem ersten Gespräch das Angebot der Bibliothek vorgestellt, die Wünsche der Interessenten notiert und ein Besuchstermin vereinbart. In regelmäßigen Abständen kommt dann der persönliche Medienbote vorbei und bringt die gewünschte Medienauswahl mit.

Bereits seit 40 Jahren bietet die Stadtbibliothek diesen Service; früher unter dem Namen Sozialer Büchereidienst. Heute sind die Medienboten ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek.

Wer Interesse hat, den kostenlosen MedienLieferService in Anspruch zu nehmen oder sich als Medienbote zu engagieren, wendet sich an Ulrich Albrecht, Tel. 0209/1779648, mls-albrecht@gelsennet.de.


Szenische Krimi-Lesung

Erik Wikki liest in der Stadtbibliothek
07.01.2016

Wer ist der Schlächter von Papenburg? Dieser Frage gehen Polizei und Privatermittler in Erik Wikkis Roman „Papenburger Puppenspieler“ nach und gehören bald selbst zu den Verdächtigen. Bei einer szenischen Lesung inklusive Häppchen wird der Autor am Donnerstag, 14. Januar um 19 Uhr in der Stadtteilbibliothek Horst den Figuren seine Stimme leihen.

Ob leise oder laute Töne, ob witzig oder düster. Wikki bespielt die gesamte Klaviatur des Vortragens. Wer die Augen schließt, vermeint unterschiedliche Personen zu hören. Gespickt mit Anekdoten über das Schreiben und die Figurenfindung sorgt Wikkis Darbietung abwechselnd für Gänsehaut und herzhafte Lacher.

Erik Wikki ist ein Kind des Ruhrgebiets und arbeitete 20 Jahre in Gelsenkirchen, bevor ihn sein Weg nach Papenburg führte.

Der Eintritt (inklusive Imbiss) kostet 7,50 Euro bzw. 5 Euro ermäßigt für Bibliothekskunden mit gültigem Ausweis. Karten sind in der Stadtteilbibliothek Horst, Turfstraße 21 (Navigationsadresse: An der Rennbahn 5), Telefon 0209 169 6221, erhältlich.


Mord am Hellweg

Einladung an Pressevertreter
03.12.2015

Es ist wieder soweit, das berühmte Krimifestival „Mord am Hellweg“ wirft bereits jetzt seine Schatten voraus. Europas größtes internationales Krimifestival geht mit seiner nun schon achten Auflage vom 17. September bis 12. November 2016 über die Bühne.

Viele bekannte Autoren schreiben für den neuen "Mord am Hellweg"-Krimiband, der natürlich auch 2016 zum Festival erscheinen wird.

Der Krimiautor Arno Strobel wird in der nächsten Woche zwei Tage in Gelsenkirchen verbringen, um sich die Stadt anzuschauen und für seine hier spielende Krimi-Kurzgeschichte zu recherchieren.

Organisiert und begleitet wird Arno Strobels Besuch von Kolleginnen der Stadtbibliothek. Über seine Eindrücke vom Aufenthalt in Gelsenkirchen, seine weiteren Pläne für die Kurzgeschichte sowie erste Fakten zu Mord am Hellweg, das am 20. September startet, informieren der Autor, das Literaturbüro Unna und die Stadtbibliothek bei einem Pressegespräch am

Donnerstag, 10. Dezember 2015 um 11 Uhr
in der Stadtbibliothek im Bildungszentrum,
2. Etage, Zimmer 306, Ebertstraße 19,
45879 Gelsenkirchen.

Die Vertreter der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Infos zu Arno Strobel:
Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie und arbeitete bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Mittlerweile konzentriert er sich ganz auf das Schreiben und gehört zu den gefragtesten deutschen Thrillerautoren. Zuletzt erschienen von ihm „Das Dorf" und der Jugendthriller „Schlusstakt". Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier.


Advent in der Stadtbibliothek

Veranstaltungen für Kinder
24.11.2015

Mit je einer kleinen Adventsveranstaltung pro Woche möchte die Stadtteilbibliothek Buer den Kindern die Wartezeit auf Weihnachten verkürzen. Am Mittwoch, 2. Dezember, geht es um 15 Uhr los mit einer Lesung der bekannten Gelsenkirchener Autorin Inge Meyer-Dietrich für Kinder ab 8 Jahren. Sie wird aus ihrem neuen Buch „Ein Stern für Finja“ vorlesen. Darin geht es um die neunjährige Finja, die mit ihrer Familie in das Haus der verstorbenen Großtante einzieht. Dort gibt es für sie und ihre Geschwister Jo und Paulchen vieles zu entdecken und spannende Abenteuer auf dem geheimnisvollen Dachbaden und dem märchenhaften Garten zu erleben.

Alle weiteren Adventskalender-Termine finden dann jeweils dienstags ab 16.30 Uhr statt. Am 8. und am 22. Dezember wird mit dem Bildkarten-Theater Kamishibai vorgelesen, am 15. Dezember lädt Liedermacher und Zauberer Olaf Wiesten Kinder ab 6 Jahren zu einer musikalischen Mitmach-Reise durch den Winterwald ein.

Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei. Über Anmeldungen freut sich die Stadtteilbibliothek Buer, Hochstraße 40-44, 45894 Gelsenkirchen, Telefon 0209 169 4378.


Verkürzte Öffnungszeiten der Stadtbibliothek

Interne Veranstaltung am 27. November
19.11.2015

Wegen einer internen Veranstaltung gelten am Freitag 27. November in der Stadtbibliothek Gelsenkirchen folgende Öffnungszeiten:

Die Zentralbibliothek im Bildungszentrum ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Kinderbibliothek im Bildungszentrum ist ganztägig geschlossen.

Die Stadteilbibliotheken Buer, Erle und Horst sind von 11 bis 13 Uhr geöffnet.

Die virtuelle Zweigstelle eBib (ebib.stadtbibliothek-ge.de) und der Bibliothekskatalog mit den Verlängerungsfunktionen (katalog.stadtbibliothek-ge.de) sind wie gewohnt erreichbar. Weitere Informationen sind unter 0209 169 2819 erhältlich.


Spieletag in der Stadtbibliothek

Spiele testen beim “International Games Day”am 21. November 2015
13.11.2015

Unter dem Titel „Level 43“ beteiligt sich die Stadtbibliothek in diesem Jahr erstmals am International Games Day @ Your Library. Am Samstag, 21. November lädt sie von 11 bis 16 Uhr Groß und Klein zu einem bunten Programm rund um das Thema Games in das Bildungszentrum an der Ebertstraße ein. Die Bandbreite reicht dabei von klassischen Brettspielen über Computer- und Konsolenspiele bis hin zu Bewegungsspielen wie Minigolf und CrossBoccia. Das Programm richtet sich an Spielefans jeden Alters.

In der Zentralbibliothek und der Kinderbibliothek wird eine kleine Spielemesse angeboten: Neue Brettspiele können mit Unterstützung von Erklär-Supportern angespielt und bei Gefallen direkt gekauft werden. Möglich macht dies eine Kooperation mit dem Spiel- und Comicladen Heroes Stash in Gelsenkirchen.

Ein weiteres Highlight wird der Bilderrätsel-Wettbewerb mit Minecraft sein. Hier treten je zwei Teams gegeneinander an. Während ein Teammitglied in Minecraft Figuren baut, müssen die anderen erraten, um welche Figur es sich handelt. Vorgesehene Turnierzeiten sind 12 Uhr und 14 Uhr. Minecraft-Fans können sich unter stadtbibliothek@gelsenkirchen.de dafür anmelden.

Die Cosplay-Szene ist eng mit der Spiele-Szene verbunden, da viele dargestellte Figuren aus Computerspielen stammen. An einem Cosplay-Stand können Interessenten nicht nur ausgestellte Kostüme anschauen, sondern sich auch selbst verkleiden und fotografisch verewigen lassen. Wer bereits verkleidet kommen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.

Viele weitere Aktionen werden im ganzen Haus angeboten: In der Kinderbibliothek können Häuser für das Murmel-im-Haus-Spiel gebastelt werden. Außerdem gibt es Hockerstapeln, Pen and Paper RPG, Wii- und PS3-Spielstationen.

Der Eintritt ist frei. Snacks, Kuchen, Kaffee und andere Getränke werden zu moderaten Preisen angeboten. Weitere Informationen gibt es in der Stadtbibliothek unter 0209 169 2808.


Endspurt bei der Bücherbörse

Alles zum halben Preis
05.11.2015

Am 7. November endet die letzte Bücherbörse der Stadtbibliothek im Jahr 2015.

Wer sich für kleines Geld die dunkle Jahreszeit mit Lese- oder Hörstoff erhellen möchte, der kann noch bis Samstag, 13 Uhr, im Bildungszentrum an der Ebertstraße 19 Schnäppchen machen und Bücher, CDs, DVDs und Zeitschriften zum Kilopreis erwerben. Dabei gilt am Freitag und Samstag: Alle Medien zum halben Preis!

Der Bibliotheksförderverein „Freunde der Stadtbibliothek“, der die Börse organisiert und durchführt, freut sich über viele Interessenten und Käufer.


Literarischer Kammermusikabend

Erinnerung an mutige Künstler, die dem Nazi-Regime getrotzt haben
02.11.2015

Einen eindrucksvollen Abend präsentiert die Stadtteilbibliothek Horst am 12. November. Im Zusammenspiel von Wort und Musik werden der aus Film und Fernsehen bekannte Schauspieler Roman Knižka und das Kammermusikensemble „Opus 45“ an die mutigen Künstler erinnern, die dem faschistischen Nazi-Regime und seinem Terror im Dritten Reich getrotzt haben.

Während Roman Knižka Texte von französischen Häftlingen des KZ Buchenwald und Paul Celans Gedicht „Todesfuge“ vortragen wird, spielen die Kammermusiker, die sich 2008 in Berlin-Kreuzberg formiert hatten und sich nach dem „Deutschen Requiem“ von Johannes Brahms (opus 45) nannten, zum Teil vergessene Werke für Bläserquintette. Alle Werke stammen von Komponisten, die zu Opfern der nationalsozialistischen Diktatur und des Holocaust wurden.

Der literarische Kammermusikabend findet statt am Donnerstag, 12. November, um 19.30 Uhr in der Stadtteilbibliothek Horst, Turfstraße 21 (Navigationsadresse: An der Rennbahn 5), 45899 Gelsenkirchen.

Der Eintritt ist kostenlos.


Kriminelles Hochsauerland

Margit Kruse präsentiert ihr neues Buch in der Stadtteilbibliothek Buer
28.10.2015

Im Hochsauerland wird viel mehr gemordet, als man so denkt. Jedenfalls wenn man Krimi-Autorin Margit Kruse Glauben schenken darf. Am 6. November wird sie in der Stadtteilbibliothek Buer ihren „Kriminellen Freizeitführer“ präsentieren. In elf Kurzkrimis entführt die Gelsenkirchenerin - gewohnt humorvoll und mit kriminalistischem Gespür - in das wunderschöne Hochsauerland, in dem allen Anschein nach Mord und Totschlag an der Tagesordnung sind. Für alle, die sich trotz der drohenden Gefahren dann noch dorthin trauen, hält sie am Ende jedes Kapitels sehenswerte Freizeittipps bereit.

Die Lesung findet am Freitag, 6. November 2015, um 18 Uhr in der Stadtteilbibliothek Buer im Linden-Karree, Hochstraße 40-44, 45894 Gelsenkirchen statt. Für die musikalische Untermalung wird der Gelsenkirchener Musiker Norbert Labatzki sorgen.

Der Eintritt kostet 5 Euro bzw. 2,50 Euro ermäßigt für Schüler/innen, Student/innen, GE-Pass-Inhaber/innen und Bibliothekskund/innen mit gültigem Ausweis. Die Anmeldung ist telefonisch unter 0209 169 4378 oder per Mail unter heike.wiesner@gelsenkirchen.de möglich.


Grusel, Zauber, Hexerei

Trickfilm-Workshop für Familien
26.10.2015

Selbst einen kleinen Trickfilm drehen und dabei viel Neues über Zauberei und Hexerei beim Film lernen - das können Grundschulkinder mit ihren Eltern, Großeltern oder anderen Verwandten im Halloween-Trickfilm-Workshop des Medienzentrums Gelsenkirchen am Samstag, 31. Oktober von 9.30 bis 13 Uhr. Mit jeder Menge Tricks, etwas Magie und einer Prise Grusel drehen sie magische Szenen als Regisseur/innen und Kameraleute mit Hilfe von iPads.

Der Workshop findet statt im Multimediaraum „log in“ im Bildungszentrum an der Ebertstraße 19 und wird von der Gelsenkirchener Filmemacherin Claudia Ferda geleitet. Der Eintritt ist frei. Interessierte Familien können sich in der Kinderbibliothek im Bildungszentrum (0209 169 2817) anmelden. Weitere Informationen gibt es unter 0209 169 2808.


Bücher zum Kilopreis

Medien-Flohmarkt der „Freunde der Stadtbibliothek“
19.10.2015

Ab dem 24. Oktober heißt es wieder „Bücher zum Kilopreis“, denn dann startet die Herbst-Bücherbörse in der Stadtbibliothek Gelsenkirchen. Es wurden wieder viele attraktive Bücher, aber auch CDs, DVDs, Zeitschriften etc. gesammelt, die nun auf interessierte Käuferinnen und Käufer warten. Der Medienverkauf der „Freunde der Stadtbibliothek Gelsenkirchen e.V.“ startet am Samstag, 24. Oktober, um 10 Uhr im Mehrzweckraum der Kinderbibliothek im Bildungszentrum, Ebertstraße 19.

Bis zum 7. November werden die Medien zugunsten von Projekten und Veranstaltungen der Bibliothek für Kinder und Jugendliche verkauft.

Wer gut erhaltene Bücher, CDs, DVDs o.a. für die Bücherbörse spenden möchte, kann diese Medien gern in der Kinderbibliothek im Bildungszentrum abgeben.


Stadtbibliothek ermöglicht Flüchtlingen Zugang zu den Medien

Kostenloser Bibliotheksausweis für Kinder und Erwachsene
16.10.2015

Sprachkurse, Bücher, CDs und Filme in Deutsch oder vielleicht sogar in der Heimatsprache – viele Angebote der Stadtbibliothek können Flüchtlingen gerade in der ersten Zeit die Eingewöhnung und Orientierung erleichtern.

In Abstimmung mit dem Vorstandsbereich Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration bietet die Stadtbibliothek Gelsenkirchen deshalb ab sofort ein „Willkommenspaket für Flüchtlinge“ an. Das Paket beinhaltet einen kostenlosen Bibliotheksausweis für drei Monate. Ausgestellt wird dieser Ausweis für Kinder und Erwachsene gegen Vorlage eines Dokuments, das seinen Inhaber / seine Inhaberin als in Gelsenkirchen untergebrachte(n) Asylsuchende(n) oder Flüchtling ausweist. Mit diesem Ausweis können dann bis zu fünf Medien gleichzeitig entliehen werden.

Außerdem kann der öffentliche WLAN-Zugang zum GELSEN-NET Hotspot per Mobilgerät oder bereitgestellten PC helfen, Informationen zu recherchieren und mit Familien und Freunden in der Heimat in Kontakt zu bleiben. Der Zugang kann in der Zentralbibliothek im Bildungszentrum sowie in den Stadtteilbibliotheken Buer und Horst auch ohne Bibliotheksausweis genutzt werden.


Mordhäppchen an Fischvariationen

Kriminelles zwischen Kiemen und Korn
12.10.2015

Mit Christiane Dieckerhoff, Heike Gerdes und Herbert Knorr präsentieren gleich drei Krimiautorinnen und -autoren am Freitag, 23. Oktober, um 19.30 Uhr in der wunderschönen Vorburg von Schloss Horst ihre spannenden und lustigen Geschichten.

Die Storys „Hechte der Nacht“, „Fräulein Elses Gespür für Dreck“ und „Ein Fisch namens Swantje“ spielen alle am Wasser – im Spreewald, an der Algarve und natürlich am Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen. Es wird munter und skrupellos geangelt, gekocht, gegessen und natürlich gemordet, was das Zeug hält. Zu jeder Geschichte gibt es ein passendes Rezept zum gefahrlosen Nachkochen.

Im Eintritt inbegriffen, serviert das Team der Stadtbibliothek an diesem Abend nicht nur kriminelle, sondern auch kulinarische Fischhäppchen.

Die Lesung findet statt in der Stadtteilbibliothek Horst, Turfstraße 21, (Navigationsadresse: An der Rennbahn 5, 45899, Gelsenkirchen).

Der Eintritt (inkl. kleinem Imbiss) beträgt 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Karten sind in der Zentralbibliothek im Bildungszentrum an der Ebertstraße 19, in der Stadtteilbibliothek Horst oder an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen unter 0209 169 2810.


Stadtteilbibliothek Buer bleibt länger geschlossen

„Willkommenstag“ Ende Oktober
07.10.2015

Da es bei der Lieferung der neuen Regale für die Stadtteilbibliothek Buer im Linden-Karree zu Verzögerungen kommt, bleibt die Bibliothek nun für vier Wochen, also noch bis zum 30. Oktober, geschlossen. Am Samstag, 31. Oktober, wird die Wiedereröffnung dann mit einem „Willkommenstag“ gefeiert. Hierzu sind alle Kunden und Besucher herzlich eingeladen. Die während der Schließungszeit fälligen Leihfristen werden automatisch verlängert. Außerdem können die Medien auch in jeder anderen Gelsenkirchener Stadtteilbibliothek abgegeben werden. Weitere Informationen gibt es unter 0209 169 2819.


Debüt im Schloss

Lesung mit Autorin Tanja Bern
05.10.2015

Die Hertener Autorin Tanja Bern hatte schon immer eine Vorliebe für mystische Geschichten, seit 2008 schreibt sie selbst Fantasy-Romane und Mystery-Krimis. Am 8. Oktober stellt sie in der Reihe „Debüt im Schloss“ in der Stadtteilbibliothek Horst ihren neuen Roman „Nah bei mir“ vor, der von einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte am Lake Distrikt erzählt, die Jahrhunderte überwindet. Im zweiten Teil der Lesung entführt sie ihre Zuhörer mit dem Roman „Ruf der Geister“ nach Gelsenkirchen.

Die Lesung findet statt am

Donnerstag, 8. Oktober um 18 Uhr
in der Stadtteilbibliothek Horst, Turfstraße
(Navigationsadresse: An der Rennbahn 5),
45899 Gelsenkirchen.

Dank der Unterstützung der „Freunde der Stadtbibliothek Gelsenkirchen e. V.“ ist der Eintritt zu der Lesung frei. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0209 169 6221.


Ältere Pressemitteilungen finden Sie im Archiv.

Aktuelles»Pressemitteilungen»Pressemitteilungen
Sie sind hier: